Wappen Hagen von Tronje Nordlicht Logo

Stamm Hagen von Tronje

Unsere Gruppen

Die Aktivitäten unserer Gruppen setzen sich vor allem aus den wöchentlich stattfindenden Heimabenden und den Fahrten zusammen. Darüber hinaus machen wir aber auch gelegentlich besondere Aktionen, die wir Euch hier vorstellen möchten. Außerdem sei hier den einzelnen Gruppen die Möglichkeit gegeben selbst redaktionell tätig zu werden, und über ihre aktuelle Arbeit zu berichten. Da diese Seiten in Eigenregie veröffentlicht werden, ist die Aktualität der folgenden Seiten aber auch von der jeweiligen Gruppe abhängig.

Der Stamm Hagen von Tronje hat derzeit sechs Gruppen in Hamburg-Volksdorf - zwei Mädchengruppen und vier Jungengruppen, außerdem gibt es noch eine Jungengruppe bei Göhrde und eine in Bergstedt:

Jede Gruppe hat einen etwas anderen Altersdurchschnitt, der sich grob zwischen 9 und 14 Jahren bewegt. Entscheidend ist für die Zusammensetzung einer einzelnen Gruppe aber meistens mehr das Entstehungsdatum der Gruppe, als das Alter ihrer jeweiligen Mitglieder. In der Erfahrung hat sich gezeigt, daß 9 bis 10 Jahre das ideale Einstiegsalter in das Pfadfinderleben ist, da jede Fahrt auch schon mit rein körperlichen Anstrengungen verbunden ist. Es ist wenig sinnvoll auf Fahrt gehen zu wollen, bevor man den eigenen Rucksack überhaupt tragen kann. Und letzten Endes ist es eben doch wichtig, den Anforderungen des Fahrtenalltags gerecht zu werden. Aber auch denjenigen von Euch, die vielleicht schon 11 oder 12 zwölf sind, bisher aber noch nicht viel von Pfadfindern gehört haben und sich dennoch dafür interessieren, können wir nur empfehlen mal probeweise einen Heimabend zu besuchen.

Ab 14 Jahren besteht die Möglichkeit, dass unsere zukünftigen Gruppenleiter eine einwöchige Schulung vom Pfadfinderbund Nordlicht besuchen, auf welcher sie sich nicht nur die Grundvoraussetzungen für den Erwerb eines Jugendgruppenleiterscheins aneignen, sondern sich auch mit dem Leben in der Gruppe unter sozialen und pädagogischen Gesichtspunkten beschäftigen. Mit 15 bis 16 Jahren beschäftigen sich die ehemals selbst Gruppenmitgliedseienden mit dem aktiven Aufbau einer eigenen Gruppe, wobei der Entstehungsprozess dieser eine wichtige Rolle spielt. Deshalb ist es auch wichtig, dass die Gruppenleiter selbst mit dem Aufbau der Gruppe beschäftigt sind und einen nicht allzugroßen Altersabstand zu den Gruppenmitgliedern haben, wodurch der Zusammenhalt der Gruppe nämlich besonders gefördert wird. Manchen mag 15 Jahre recht jung für die verantwortungsvolle Aufgabe eines Gruppenführers erscheinen, aber wir sind der Meinung, dass dieser Altersabstand ausreicht, um in der Gruppe als Autoritätsperson anerkannt zu werden. Denn wichtig ist uns vor allem, dass der Gruppenführer in seiner verantwortungsvollen Aufgabe immer noch zur Gruppe dazugehört, und nicht zu einer "über" der Gruppe stehenden Person wird, und sich damit aus dem Gruppenleben selber ausschließt.

Neben unseren aktiven Gruppen und Gruppenleitern gibt es noch eine Anzahl von ehemaligen Gruppenleitern, die nicht mehr unbedingt das aktive Leben unserer Daseins bestimmen, dafür aber organisatorische und wichtige Helfersaufgaben übernehmen. Außerdem ist die sog. Älterengruppe natürlich im Sommer Wochenenden lang mit den Renovierungsarbeiten für unser Heim beschäftigt und leistet damit einen wichtigen Beitrag dazu, dass die wöchentlichen Heimabende, auch bei schlechtem Wetter und im Winter, problemlos stattfinden können.